Fußball in Kuba


Zurzeit versammeln sich wieder - wie alle 4 Jahre - die Fußballbegeisterten in aller Welt vor dem TV, um den Spielen der Fußball-WM in Russland beizuwohnen. Auch in Kuba werden sämtliche 64 Spiele entweder live oder zeitversetzt in ganzer Länge übertragen, auch, wenn das eigene Team schon seit langer, langer Zeit nicht mehr dort vertreten ist!

Ganze 80 Jahre ist es her, bei der Fußball-WM 1938 in Italien, als zuletzt ein kubanisches Team um die Krone des Fußballs mitspielte. Im Viertelfinale war damals Endstation, man verlor sang- und klanglos mit 0:8 gegen Schweden und musste die Heimreise antreten. Vor knapp 10 Jahren schickte sich dann erneut ein talentiertes kubanisches Team an, unter deutscher Leitung das "Fußball-Wunder" zu schaffen und in die WM-Endrunde 2010 einzuziehen. Doch trotz zweier Remis gegen den mehrfachen WM-Teilnehmer Costa Rica in der Qualifikation reichte es nicht ganz und der Traum nach Südafrika zu reisen zerplatzte. Reinhold Fanz, der deutsche Trainer, wurde entlassen und kurze Zeit später hatte sich auch ein Großteil des Teams bei Auswärtsspielen in den "Goldenen Westen" abgesetzt. Höhepunkt des Niederganges war dann ein Juniorenturnier in Florida wenige Jahre später. Die Mannschaft konnte zu Ende des Turniers aufgrund von Flucht diverser Spieler noch nicht einmal mehr eine komplette Elf stellen und wurde aus dem Turnier genommen. Doch die Fußballfans in Kuba schreckt das nicht ab. Sie scharen sich um die – zumeist spanischen – Klubs der internationalen Stars wie Messi oder CR7.

Die Embleme der Teams Real Madrid und FC Barcelona prangen an Hauswänden und viele Jungs tragen oft selbstgeschneiderte Trikots ihrer Lieblinge "La Pulga" Leo Messi oder Cristiano Ronaldo beim "Bolz" auf den Straßen. Hier lebt der Straßenfußball mehr denn je, auch gefördert mit Hilfe aus dem Ausland, unter anderem vom schweizer Kinderhilfswerk "Camaquito", dass in Kuba derartige Projekte unterstützt. Seit im Jahre 2013 mit dem FC Bayern München eine deutsche Mannschaft den Thron der europäischen Champions-League erklomm – zudem in einem rein deutschen Finale – und nur ein Jahr später bei der WM in Brasilien die deutsche Nationalmannschaft den Titel holte, sind auch deutsche Farben bei den kubanischen Fans vertreten. Die Tugenden der "Mannschaft" wie es hier nur kurz heißt, nötigen dem kubanischen Fan Respekt ab und er zeigt dies auch. Einmal wöchentlich strahlt das kubanische Fernsehen eine Zusammenfassung der Spiele der Bundesliga aus. Live-Übertragungen sind nicht mehr nur Real Madrid oder dem FC Barcelona vorbehalten, auch internationale Spitzenspiele mit deutscher Beteiligung finden nun ihren Platz im kubanischen TV.

Der wohl größte Fußball-Fan Kubas

In einer kleinen Wohnung im Zentrum Havannas, unweit des Malecon, lebt der 44-jährige Dayan seinen ganz eigenen Fußballtraum. Seit ungefähr fünf Jahren sammelt der Fußballfan, dessen Herz Real Madrid gehört, mit Hilfe ausländischer Touristen Fußball-Devotionalen, wie Trikots, Fanschals oder Zeitungsartikel zu bekannten Stars in seiner Wohnung, die mittlerweilen aus allen Nähten platzt. Eine Erweiterung ist vorgesehen erzählt er mir stolz, dann wird der hohe Stapel an Trikots, die er besitzt – auch Mannschaften aus der deutschen Bundesliga sind vertreten – an alle freien Stellen der Wände gepinnt. Fußballfans aus aller Welt sind eingeladen ihn zu besuchen um sich mit ihm über die schönste Nebensache der Welt zu unterhalten. Auf internationaler Ebene ist er übrigens Fan der Deutschen Mannschaft, über dem Haus wehte zu Beginn der WM die deutsche Fahne! Wollen Sie ihn während Ihres Kuba Urlaubs auch besuchen und seine Sammlung erweitern? Über Facebook ist es möglich mit Ihm Kontakt aufzunehmen.

Christoph und Dayan in dessen "Fan-Tempel"

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit mehr als 20 Jahren in der Touristikbranche etabliert.