Reis und Bohnen zum Frühstück?


Das klingt doch eher nach einem Mittagessen für uns Europäer oder finden Sie nicht? Nun ja, in Mittelamerika hingegen sind diese Lebensmittel gerne auch im Frühstück zu finden.

Ja! In Costa Rica werden traditionell zum Frühstück Reis und Bohnen gegessen. Das Nationalgericht Gallo Pinto („gefleckter Hahn“) ist eine Mischung aus schwarzen Bohnen und Reis und kommt bei einheimischen Familien tagtäglich als Frühstück auf den Tisch. In der costaricanischen Karibik wird das Gericht mit Kokosmilch verfeinert und mit Chili gewürzt. Gebratener Käse, frittierte Kochbananen, Eier, Sauerrahm und Tortillas (Maisfladen) ergänzen den Gallo Pinto.

Doch keine Bange: Sollten Sie zum Frühstück etwas weniger Herzhaftes und Deftiges essen wollen, so wartet Costa Rica mit einer Bandbreite an tropischen Früchten auf. Bananen, Ananas und Papaya gehören zu den bekanntesten Sorten; doch haben Sie schon einmal eine frische Dragonfruit, Chirimoya, Maracuja und Guave gekostet?

Möchten Sie das Gericht „Gallo Pinto“ auch zu Hause probieren? Wir verraten Ihnen wie es geht:

Gallo Pinto

Rezept Gallo Pinto

Vorbereitungszeit: 5 Minuten (plus mind. 12 Stunden Einweichzeit)
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten
  • 250 g schwarze Bohnen (Trockengewicht)
  • 200 g Reis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 4 EL Korianderblätter
Beilagen
  • 1 reife Kochbanane (bei Frühstück: süße Banane)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise feines Meersalz
  • 4 Weizentortillas ohne Ei
  • 4 TL Olivenöl
  • 3 EL Lizano Salsa* (costa-ricanische Würzsauce; alternativ Worcestershiresauce; Vegetarier & Veganer nehmen entsprechende süßsaure Würzsauce)
Zubereitung

Bohnen über Nacht in mind. 3 Liter Wasser einweichen, gründlich abspülen. Reis weich kochen, gut abspülen und warm halten. Zwiebel und Knoblauch häuten, klein schneiden, in beschichteter Pfanne im Öl goldbraun rösten, Bohnen und die Hälfte der Brühe zugeben, kurz aufkochen. Hitze reduzieren, nach und nach restliche Brühe zugeben und die Bohnen weich kochen (ca. 20 Min.). Evtl. beim Kochen noch etwas Wasser zugeben. Beherzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Beilagen

Banane schälen, in diagonale Scheiben von ca. 3 cm Dicke schneiden, im Öl in beschichteter Pfanne bei mittlerer Hitze goldgelb braten, leicht salzen.

Tortillas einseitig mit je 1 TL Öl einpinseln und auf Grill oder in Grillpfanne (mit Topf beschweren) leicht anrösten.

Anrichten

Koriander unter den Reis heben, zusammen mit den Bohnen auf vier Teller verteilen, Tortillas zerbrechen und anlegen, Bananen auflegen und rasch servieren. Würzsauce am Tisch anbieten.

Quelle: Spiegel.de

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit nahezu 25 Jahren in der Touristikbranche etabliert.