Strandurlaub in Varadero im Oktober


Nach all den Stürmen und Wassermassen habe ich mich auf die Reise nach Varadero gemacht. Merkt man noch die Folgeschäden des Hurrikan Irma oder ist dort alles wieder beim Alten? Aus Selbsterholungszwecken wählte ich aus dem übergroßen Hotelangebot in Varadero, das Hotel ROC Barlovento. Und ab in den Urlaub!

Die Ankunft im Hotel ROC Barlovento war überraschend, obwohl nach dem Hurrikan Irma leider viel weniger Touristen auf Kuba sind als Monate zuvor, war das Hotel voll! Die Stimmung war super und der Service sehr angenehm. Außerdem sah es viel gemütlicher und romantischer als auf den Fotos im Internet aus. In der Check in-Reihe wurde man gleich mit einem Obstsaft versorgt. Na, wenn das kein guter Urlaubsanfang ist! In der Lobby gab es auch Wifi, was alle dankbar nutzen, um mit der Heimatfront Kontakt zu halten, aber Strand und Pool haben den Konkurrenzkampf mit Facebook und Whatsapp eindeutig gewonnen!

Hotel ROC Barlovento

Hotel ROC Barlovento

Hotel ROC Barlovento

Hotel ROC Barlovento

Hotel ROC Barlovento

Man konnte sich sozusagen vom Büfettrestaurant bis hin zu Strand „durchfressen“ - hier eine Snackbar, da mexikanisches Restaurant, dort ein Ranchon. Für das leibliche Wohl wurde kräftig gesorgt! Die Pools waren herrlich erfrischend und der Strand einfach traumhaft, es hat auch nur einen Tag geregnet, wirklich Glück gehabt! Denn in dieser Jahreszeit sind die Temperaturen zwar viel angenehmer als im Sommer, dafür regnet es aber auch häufiger als in den Sommermonaten. Wenn man am frühen Morgen eine Runde durch die Hotelanlage dreht, die übrigens an der 1ra Ave liegt mit direkter Dorfverbindung, dann ist alles noch herrlich ruhig und verschlafen.

Am Strand warten die Liegen schon auf ihre Besucher und ab und zu segelt noch ein Pelikan auf Frühstückssuche vorbei. Wenn die See ruhig ist kann man schon früh zum schnorcheln rausfahren. Auf einem Katamaran zum Beispiel. Man kann aber auch zum Frühsport gehen oder einfach gar nichts machen und sich ein morgendliches Bad im Meer gönnen. Am Strand konnte ich überhabt keine Schäden vom Hurrikan erkennen. Nur ein paar braune Palmenblätter deuteten darauf hin. Varadero ist größtenteils verschont geblieben.

Herrliche Strandidylle

Abendstimmung...

...mit einem leckeren Mojito

Wenn man abends so richtig müde vom Erholen ist, kann man auch noch ein Animationsprogramm sehen. Interessante Tanzdarbietungen, eine lustige Magic-Show, sehr einfach und gerade darum faszinierend, und als Krönung eine Akrobatik-Show im Pool - echt super gemacht. Die Leute waren begeistert. Viele Kanadier, viele Deutsche, Spanier, viele Chilenen und einige Kubaner waren „ mit mir“ im Urlaub. Gute Stimmung und trotzdem angenehm ruhig.

Wenn ich könnte hätte ich noch eine Woche dran gehangen. So macht Kuba auch Spaß!

Ähnliche Artikel

  • Etwas mehr als ein Monat ist vergangen seit Hurrikan Irma die Karibik und auch Cuba heimgesucht hat. Nach wie vor herrscht eine gewisse Verunsicherung, wie genau man sich Cuba als Urlaubsland jetzt vorzustellen hat. avenTOURa greift diese Bedenken auf. Unsere Kollegen aus der Niederlassung Havanna schildern im Folgenden ihre aktuellen Eindrücke.

  • Das pfeifen sogar die Spatzen von den Dächern, sprich von der Palme... Es ist heiß, es ist Sommer auf Cuba! Hohe Luftfeuchtigkeit, heiße Sonne und bewegungsloses Schwitzen sind deutliche Zeichen für den karibischen Sommer. Jetzt wollen nicht nur die Touristen an den Strand. Die Einheimischen hält auch nichts mehr in den Städten, bloß raus und ein frisches Lüftchen erhaschen. Nichts wie weg!

  • Drei Tage Urlaub in Jibacoa sollten es sein. Natürlich ist es Juni, aber auch in der Regenzeit möchte man einmal zum Strand und die Natur genießen. Jibacoa befindet sich ungefähr 50 Kilometer von Havanna entfernt, wenn man Richtung Matanzas fährt. Genau in diesem Teil Kubas stößt man auf Hügellandschaften und Flüsse und hat wunderschöne Aussichten auf verschiedene Buchten des Atlantischen Ozean...

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit mehr als 20 Jahren in der Touristikbranche etabliert.