Torres del Paine - Naturwunder in Patagonien


Für Wanderbegeisterte der ideale Ort abseits der Großstädte um glasklare Seen, Eisberge, Gipfel und Gletscher zu erleben. Das Biosphärenreservat ist Weltkulturerbe und einer der Vorzeige-Naturparks Chiles.

Das Wahrzeichen des beeindruckenden Nationalparks in Chile sind drei markant in den Himmel ragende Granitberge (dessen höchster davon der Cerro Paine Grande mit einer Höhe von 2.884 m). Auch die hornförmigen Gipfel der Cuernos del Paine prägen das Landschaftsbild des Trekkingparadies Torres del Paine. Die Anreise erfolgt per Mietwagen oder im öffentlichen Bus ab Puerto Natales. Übernachtet wird entweder komfortabel in einer Lodge zentral im Nationalpark (z.B. in der Lodge Las Torres) oder auch zu einem wesentlich günstigeren Preis etwas außerhalb gelegen (z.B. in der Hosteria Lago del Toro). Der Park ist durch ein gut markiertes Wanderwegenetz erschlossen. Zu den Highlights zählt eine Bootsfahrt auf dem Grey See zum gleichnamigen Gletscher, bei der Sie Whiskey mit tausend Jahre altem Gletschereis kosten können. Wer es richtig abenteuerlich und sportlich liebt, der kann den legendären W-Trek von Hütte zu Hütte wandern und dabei im Mehrbettzimmer übernachten oder auf einem der ausgewiesenen Campingplätze im Zelt (Campingausrüstung wird zum Teil von den Berghütten gestellt). Bei klarem Wetter werden Sie nachts einen unvergesslichen patagonischen Sternenhimmel erleben!

Nationalpark Torres del Paine

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit mehr als 20 Jahren in der Touristikbranche etabliert.