Reiseziel Kuba

Kuba Reiseblog

Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in die kubanische Lebenswelt! In unserem Kuba-Reiseblog haben wir interessante Tipps, aktuelle Neuigkeiten und inspirierende Reiseberichte rund um das Reiseziel Kuba für Sie zusammengestellt.

  • Ihr Lieben!

    Spät kommt er, doch hier kommt er, der Kuba-Urlaubsbericht! Einzigartig - das ist das Wort, mit dem man die Insel am Rande der Karibik am treffendsten beschreiben kann. Sicher gibt es auf der Welt keinen vergleichbaren Ort!

  • Irgendwann hätten wir es fast auch geglaubt – gäbe es nicht avenTOURa und Frau Krencker, die meinte, es sei gar kein Problem und „für Kinder auch viel schöner, wenn sie aussteigen können, wann und wo sie wollen!“

  • Nach Hurrican Irma geht das Leben in Havanna weiter. Der Regen hat inzwischen auch den letzten Schlamm des Hurrikans weggewischt. Speziale Einsatztruppen wurden mit LKW´s zu allen betroffenen Straßen gebracht und zum aufräumen abkommandiert. Tagelang hört man die Lastkraftwagen überall vorbei sausen. Die Prioritäten waren, Strom, Wasser und jetzt putzen, Gras mähen und Bäume pflegen.


  • Hurrikan Irma kommt nach Havanna. Auf manche "Besucher" könnte man gut und gerne verzichten...

  • Jeden Mittwoch öffnen sich die Gartentore in Calle 17...Die Gäste setzen sich an die Tische, bestellen sich eiskalte Getränke und schauen sich an, wer außer Ihnen denn noch die tropische "Gartenbühne" betritt. Sehen und gesehen werden spielt eine grundlegende Rolle. Es kommen viele Künstler, ehemalige Tänzer, Choreografen, Musik oder Kultur Direktoren. Alle erwarten amüsiert die Auftritte der Nachwuchskünstler. Neue Talente werden immer gesucht.

  • Das pfeifen sogar die Spatzen von den Dächern, sprich von der Palme... Es ist heiß, es ist Sommer auf Cuba! Hohe Luftfeuchtigkeit, heiße Sonne und bewegungsloses Schwitzen sind deutliche Zeichen für den karibischen Sommer. Jetzt wollen nicht nur die Touristen an den Strand. Die Einheimischen hält auch nichts mehr in den Städten, bloß raus und ein frisches Lüftchen erhaschen. Nichts wie weg!


  • Natürlich ist Baracoa nicht das Ende der Welt, sondern nur das Ende von Kuba. „El Oriente“ wird die Region zwischen Bayamo, Moa und Holguin genannt. Ich nehme Sie einfach mit auf die Reise durch den Orient Kubas. Die Reise beginnt in Baracoa. Machen Sie es sich bequem und dann fahren wir los...

  • Drei Wochen Cuba, und auch noch „real XL“. Was bleibt davon "hängen" nach einigen Wochen? Die zahlreichen Begegnungen mit Menschen, insbesondere in einigen "Casas Particulares", Landschaften, tropische und urbane, Boots- und Schifffahrten und eigentlich kein Tag ohne Überraschungen...

  • Für Europäer gibt es auf Kuba natürlich an jeder Ecke Kuriositäten. Einige ganz Spezielle, die der kubanische Alltag so hergibt, habe ich hier für sie eingefangen...

Unser Blogger in Havanna

Christoph Blaha ist 1966 geboren und war vor seiner Zeit im Tourismus Archäologe und für Ausgrabungen der Universität München in Mesopotamien (Türkei, Irak, Syrien) tätig. Seit 1990 arbeitet er im Tourismus und spezialisierte sich 1998 bei einer privaten Münchner Reisebürokette auf das Reiseland Kuba. Kurze Zeit später erschien er in der Publikation des Reiseführers "Reise-Know-How Kuba" im Infoteil als Informationsbüro für Kubareisende. Ab 2002 war er für uns bei avenTOURa für Kuba zuständig, bevor es ihn 2010 nach Havanna zog. Hier war er bis 2017 in der Geschäftsleitung und Produktabteilung einer führenden schweizer Reiseagentur beschäftigt. Seit dem Führjahr 2018 teilt er nun seine profunden Landeskenntnissen und Erlebnisse, erworben auf unzähligen Reisen auf der Karibikinsel, mit unseren Lesern auf dem avenTOURa-Reiseblog in der Hoffnung auch Sie eines Tages auf dieser faszinierenden Insel begrüßen zu dürfen!

Alle Artikel von Christoph anzeigen

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit mehr als 20 Jahren in der Touristikbranche etabliert.