Costa Rica und Nicaragua - La Ruta de los Conquistadores

Reisedauer
22 Tage
Start: San José
Ende: Ciudad Colon
Teilnehmerzahl
6 - 15 Personen

Unvergessliche Höhepunkte

  • Auf den Spuren der spanischen Eroberer über den Río San Juan
  • Die Kraft der Natur: aktive Vulkane
  • Erkunden Sie den Nationalpark Rio Indio Maiz mit seiner einzigartigen Flora und Fauna
  • Bootsfahrt auf dem Nicaraguasee und Besuch der Künstler von Solentiname
  • Relaxen am Traumstrand von Sámara

Der Río San Juan gehört zu den Diamanten der tropischen Regenwälder Zentralamerikas. Insbesondere die nicaraguanische Seite beherbergt eine phantastische Artenvielfalt auf einer riesigen Fläche. Gleichzeitig ist der Río San Juan ein Symbol für die bewegte Geschichte des Kontinents von der Kolonialisierung der Spanier über die nordamerikanischen Invasionen, dem Versuch, hier den ersten „Panamakanal“ zu bauen, bis hin zum Freiheitskampf der Nicaraguaner gegen eine brutale Diktatur, die bis zum Ende der 70er Jahre dauerte.

Unsere Reise führt auf langen Strecken per Boot vom Norden Costa Ricas über den Rio San Juan bis zum Nicaraguasee, wo Sie das Künstlerarchipel Solentiname und die Vulkaninsel Ometepe besuchen. Ein weiteres Highlights ist die charmante Kolonialstadt Granada, die durch Architektur, malerische Lage und Kunsthandwerk bezaubert. In der 3. Woche führt die Reiseroute über Land zurück nach Costa Rica zum Nationalpark Rincón de la Vieja und schließlich an den Pazifikstrand von Sámara.