Der lange Weg der Schokolade - Popayan bis Calí (Tag 3)


Nach einer langen Bike-Etappe erreicht Guido Kunze am 26. März Popayan und erkundet die kolonialen Schätze der "weißen Stadt" bevor er seinen "langen Weg der Schokolade" in Richtung Calí fortsetzt.

Stadterkundung Popayan und Fahrt nach Calí

Bevor Guido Kunze auf seiner dritten Tagesetappe weiter nach Calí radelt, nimmt er sich noch etwas Zeit um beim Rausfahren aus Popayan die kolonialen Schätze der „weißen Stadt“ kennenzulernen und Souvenirs zu kaufen. Sein Weg führt ihn anschließend über einen kleinen Umweg nach Silvia, wo dienstags der Guambiano Markt stattfindet. Nach einer langen Fahrt auf der Panamericana und etwa 170 geradelten Kilometern erreicht Guido schließlich spätabends Calí - die Hauptstadt der Salsa.

Weitere Berichte zur Reise von Guido Kunze



  • Guido Kunze macht sich auf den "langen Weg der Schokolade" und radelt und segelt 10.000 Kilometer von Ecuador bis nach Erfurt. Im Gepäck: 50 Kilogramm Kakaobohnen. Am 25. März überquert er die kolumbianische Grenze.

  • Wie lange braucht es bis aus der Kakaobohne als zarte Schokolade beim Konsumenten ankommt? Und wer verdient daran?

    Guido Kunze möchte diesen Fragen nicht nur auf den Grund gehen, sondern selbst erleben. Per Fahrrad und Segelboot macht er sich deswegen auf den langen Weg der Schokolade von Ecuador nach Kolumbien über den Atlantik und Europa bis nach Erfurt. Und wir von avenTOURa dürfen ihn dabei ein Stückchen begleiten.

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit mehr als 20 Jahren in der Touristikbranche etabliert.