Reiseziel Brasilien

Brasilien Reiseblog

Sie wissen noch nicht genau, wie Ihr nächster Urlaub aussehen soll? Kein Problem! Wir haben hier interessante Tipps, aktuelle Neuigkeiten und inspirierende Reiseberichte rund um das Reiseziel Brasilien für Sie zusammengestellt.


  • Mein Traum war es immer, den Amazonas in einem typischen Schiff per Hängematte zu bereisen. Dazu plane ich, eine Strecke von ca. 880km zurückzulegen und von Belém nach Santarém zu reisen. In meinem Hostal erhalte ich wertvolle Informationen über die Abfahrtszeiten der Schiffe und wo ich mir am besten eine Hängematte besorge, denn diese muss von jedem Passagier selbst mitgebracht werden.

  • Das zweitgrößte Stadtfest Salvadors ist das Fest Lavagem Do Bonfim und findet jedes Jahr am zweiten Donnerstag nach dem „Dia de Reis“ statt. Die acht Kilometer lange Prozession war ursprünglich ein katholisches Fest, für viele Anhängern der afro-brasilianischen Religion Candomblé spielt es allerdings auch eine wichtige Rolle. Heutzutage ist es eine multikulturelle Veranstaltung und eine Attraktion für Einheimische und Touristen.

  • Die Insel Boipeba ist für mich ein ganz besonderer Ort. Die Natur, die Menschen, einfach die gesamte Atmosphäre der Insel lädt zum Verweilen ein. Die Insel befindet sich ca. 90 km südlich von Salvador da Bahia und gilt noch als „Geheimtipp“. Boipeba ist wesentlich weniger frequentiert als der Ort Morro de São Paulo, der näher an Salvador da Bahia liegt. Während auf Morro de Sâo Paulo das ganze Jahr über vor allem feierwütige Touristen zu finden sind, kann man die traumhaften weißen Sandstrände Boipebas außerhalb der Saison einsam genießen.


  • Der Amazonas-Regenwald weckt in vielen Menschen eine Sehnsucht nach unendlichen Wäldern, exotischen Tieren und mystischen indigenen Stämmen. Ausgangspunkt für Ausflüge ist oft Manaus. Obwohl im Herzen der Amazonas-Region gelegen, lässt sich in Manaus die einzigartige Natur dieses Ökosystems nur erahnen. Daher bietet sich ein Ausflug in den nahe gelegenen Nationalpark Anavilhanas an, um den Amazonas in seiner vollen Pracht kennenzulernen.

  • Der Nationalpark Iguaçu hat am 10. Januar sein 80-jähriges Bestehen gefeiert. Der 185.000 Hektar große „Parque Nacional do Iguaçu“ wurde 1939 gegründet und ist international hauptsächlich durch die Iguaçu-Wasserfälle, die an der Grenze zu Argentinien liegen, bekannt.

  • Während der Vorbereitung auf seine Amazonas-Reise stieß avenTOURa-Blogger Chris Tokple zufällig auf einen Artikel, der von einer Geisterstadt an einem Nebenarm des Amazonas berichtet. Klar, dass seine Neugierde sofort geweckt wurde und so machte er sich auf die geheimnisvolle Stadt selbst zu erkunden.

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit nahezu 25 Jahren in der Touristikbranche etabliert.