Reiseziel Peru

Die Top 6 Trekkingtouren Perus     

In Peru zu wandern bedeutet, tief in die fantastische Natur und das traditionelle Leben der Bevölkerung einzutauchen. Entdecken Sie unberührte Stellen in den Anden, den längsten Gebirgezügen der Erde, und vergessen Sie den Alltagsstress von zu Hause, indem Sie eins mit der Natur werden! Diese Top 6 Trekkingtouren in Peru können Sie verzaubern und Ihnen das Besondere an Peru näherbringen. Ob Inka Trail, Lares Trek, Salkantay Trek, Santa Cruz Trek, Choquequirao Trek oder Huayhuash Trek - jeder dieser Treks bringt Sie an wunderschönen Pflanzen, an unvergesslichen Aussichtspunkten oder an knallblauen Lagunen vorbei und bringt Ihnen die Vielseitigkeit der Natur Perus näher. Und das Schönste daran ist, dass das Ende der einiger Wanderungen die weltberühmte Inka-Stätte Machu Picchu ist - die perfekte Belohnung nach der Anstrengung!

1. Inka Trail

Der bekannte Inka Trail beginnt am Flussufer des Rio Urubamba und geht über atemberaubende Schluchten, über enge Pässe und über schneebedeckte Berge, bis Sie schließlich als absolutes Highlight bei Machu Picchu ankommen. Machu Picchu liegt wiederrum "nur" auf ca. 2400-2500 m Höhe und ist wohl das schönsten und bekannteste Zeugnis der Inka-Zeit. Auf dem Weg können Sie außerdem Orchideen sehen, mit etwas Glück vielleicht auch einen Andenbären (die sind aber ziemlich scheu), Pumas und kleine Pudús (Zwerghirschen). Interessant an dem Trail ist, dass er den Inkas ursprünglich als Versorgungsweg diente und er lässt nur erahnen, wie vorteilhaft es für die Inkas war, möglichst autak dort leben zu können.

  • Länge: 45km
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gehdauer: etwa 4 Tage
Wanderer bei Machu Picchu
Die Anden bei Machu Picchu

Lares Trek
Blaue Lagune auf dem Lares Trek

2. Lares Trek

Auf dem dreitägigen Lares Trek können Sie typisch peruanische Farmen und Dörfer in den Anden kennenlernen - das ist eine ganz besondere und authentische Erfahrung, bei der Sie mit den Menschen des Landes in Berühung zu kommen! Auch diese Strecke führt durch einen Regenwald mit wilden Orchideen und Lianen und entlang weitläufigen, grünen und von Flüssen durchzogenen Tälern, in denen Lamas und Alpakas grasen. Diese andentypischen Tiere stammen übrigens vom Kamel ab! Außerdem kommen Sie auch hier an schönen Lagunen vorbei und können die bergische Luft und Aussicht genießen. Die Wanderung endet, ebenso wie der Inka Trail und einige andere Trails, bei Machu Picchu.

  • Länge: 33km
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
  • Gehdauer: etwa 3 Tage

3. Salkantay Trek

Der Salkantay Trek mag weniger bekannt sein als der Inka-Trail, hat aber dennoch sehr viel zu bieten! Startpunkt ist das auf über 2000 m Höhe liegende Dorf Mollepata. Danach führt Sie diese 4-tägigen Wanderung sowohl durch mystische Nebenwaldregionen als auch über den auf 4600 m liegenden, hohen El-Paso-Pass. Die Vegetation ist auf diesem Trail dadurch extrem vielseitig. Ein besonderer Höhepunkt dieses Trails ist die stetige Aussicht auf den mächtigen Berg Salkantay, der diesem Trail auch seinen Namen verschafft. Endpunkt ist auch hier wieder das weltbekannte Machu Picchu.

  • Länge: 71km
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
  • Gehdauer: circa 4 Tage
Salkantay Trek - mystische Berge
Salkantay Trek - mystische Berge

Lagune Llanganuco
Lagune Llanganuco

4. Santa Cruz Trek

Auf dem Santa Cruz Trek, dessen Anfang sich im Ort Cashapampa befindet, wandern Sie mitten durch den herrlichen UNESCO-Nationalpark Huascarán, der in der spektakuläre Bergkette der Cordillera Blanca liegt. Dieser Trail dauert etwa 4 Tage und steckt voller toller Aussichten! Mit etwas Glück können Sie Hirsche, Andenschakale (ein Andenfuchs), Pumas, Kondore und Adler sehen. In jedem Fall können Sie sich auf ein einzigartiges Bergparnorama und die herausragenden, türkisblau leuchtenden Lagunen von Llanganuco freuen!

  • Länge: 36km
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Gehdauer: etwa 4 Tage

5. Choquequirao Trek

Auf dem Choquequirao Trek, der eine Dauer von etwa 5 Tagen hat, führt Sie Ihr Weg unter anderem zur 1.800ha großen Inkastätte Choquequirao, die auf über 3000 m Höhe in den Anden liegt. Sie ist bekannt für ihre zahlreichen, steilen Terrassen, in die teilweise die Bildnisse von Lamas eingearbeitet sind. Dieser archäologische Komplex ist unter Touristen noch recht unbekannt und somit ein absoluter Geheimtipp! Außerdem wandern Sie durch spektatulärste Gebirgslandschaften und erhaschen immer wieder schneebdeckte Berggipfel.

  • Länge: 32km
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
  • Gehdauer: etwa 5 Tage
Choquequirao Inkastätte
Foto: PromPeru / Gihan Tubbeh

Huayhuash
Foto: PromPeru / Renzo Uccelli

6. Huayhuash Trek

Diese 9-tägige und anspruchsvolle Wanderung ist sehr abwechselungsreich - sie führt Sie entlang kristallklarer, eisiger Seen mit schmalen Pässen, grünen Tälern und bizarren Felsen. Außerdem ist die wildromantische, abgelegene Umgebung geprägt von mehreren 5000 oder gar 6000 m hohen Bergspitzen, über die Sie während dieser Tour staunen können. Nähere Infos hierzu bekommen Sie gerne auf Anfrage.

  • Länge: 30km
  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
  • Gehdauer: circa 9 Tage

Diese Produkte könnten Sie interessieren

avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit nahezu 25 Jahren in der Touristikbranche etabliert.