Wanderparadies Ecuador

Auf dieser neuen Wander- und Trekkingtour entlang der von Alexander von Humboldt getauften „Strasse der Vulkane“ lernen Sie die schönsten Orte der ecuadorianischen Anden kennen. Sie wandern in den Vulkankrater Pululagua, umrunden die Meerschweinchenlagune Cuicocha und den smaragdgrünen Bergsee Quilotoa.

An den höchsten Bergen des Landes, dem Cotopaxi und dem Chimborazo, gelangen Sie auf über 5000 m bis zur Schneegrenze. Gut aklimatisiert unternehmen Sie anschliessend eine dreitägige Trekking Tour zur sagenumwobenen „Laguna Amarilla“ des Vukans El Altar. Mitten in dem von der UNESCO zum Naturerbe erklärten Nationalpark Sangay liegt dieser sichelförmige Vulkan, der vor seinem letzten Ausbruch im Jahr 1490 mit fast 7500 m der höchste Berg des Landes gewesen sein soll, und den die Indigenen noch heute den „Capac Urco“, also den "Chef Berg", nennen.

Zum Abschluss der Reise erwartet Sie noch eine Radtour zu den Wasserfällen des Pastaza Tales, auch haben Sie aussreichend Zeit im schönen Kurort Baños de Agua Santa in den heissen Thermalbädern zu entspannen. Eine detaillierte Reisebeschreibung mit Entfernungen, Höhen- und ungefähren Zeitangaben, ermöglicht Ihnen eine optimale Einschätzung des Schwierigkeitsgrades dieser wundervollen Wanderreise.

 ()
  • Individuelle Rundreisen
  • Kultur
  • Sport
  • Natur
  • Rundreisen

Individuelle Wanderreise zu Ecuadors schönsten Vulkanen und Lagunen 

Start: Quito
Ende: Quito
Flugbuchung auf Anfrage
Reisebeschreibung als PDF

HighlightsIhrer Reise

  • Wandern am Fuße des legendären Cotopaxi und Chimborazo
  • Umrundung der smaragdgrünen Kraterlagunen Quilotoa und Cuicocha
  • Übernachtung naturnah in rustikalen Schutzhütten und komfortablen Mittelklassehotels
  • Tropischer Bergnebelwald und Kolbriparadies Armadillos
  • Durch den Nationalpark Sangay zur fantastischen Laguna Amarilla

Reiseverlauf

Wenn Sie Ihren bevorzugten Reisetermin auswählen, werden Ihnen die konkreten Daten bereits im Reiseverlauf angezeigt.

1. Tag Anreise

Flug nach Quito, Ankunft am Nachmittag. Hier werden Sie erwartet und zu Ihrem am Eingang der kolonialen Altstadt gelegenen Hotel gebracht. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung. Besichtigen Sie die vor Ihrem Hotel gelegene Plaza und Kirche San Blas und die Simón Bolívar Statue am Parque Alameda.

Fahrt: 42 km / ca. 45 min

Übernachtung im Hotel Casa CarpeDM POI_ECHT001

Quito
2. Tag Quito Citytour Altstadt

Sie werden von Ihrem deutschsprachigen Guide im Hotel abgeholt und besichtigen heute die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Altstadt. Sie besteigen den Aussichtsturm der neogothischen Basilica Kathedrale, besichtigen die Jesuitenkirche La Compañía ECAK004, das Carmeliter Kloster El Carmen Alto, und das archäologische Museum San Francisco, sowie die San Francisco Kirche und alle wichtigen Plätze des Zentrums ECAK001. Der Rest des Nachmittages steht Ihnen zum langsamen Ankommen in der Höhe zur freien Verfügung.

Fahrt: 5 km / ca. 4 - 5 Std.

Wanderung: +/- 120 Hm

Übernachtung im Hotel Casa CarpeDM POI_ECHT001

Quito
3. Tag Pululagua / Armadillos / Mitte der Welt

Sie fahren zu einem der grössten Vulkankrater des Landes in das geobotanische Naturschutzreservat Pululahua. Nach dem Abstieg in den besiedelten Krater, wandern Sie zum Aussichstplatz des Pondaña Hügels. Anschliessend machen Sie einen Abstecher in den tropischen Bergnebelwald, in das Kolibrieparadies Armadillos, wo Sie zu Mittag essen. Am Nachmittag besuchen Sie auf dem Äquator ECAK010 das Sonnen Museum Intiñan, bevor Sie weiter Richtung Norden in die Provinz Imbabura fahren. Am späten Nachmittag kommen Sie in Ihrer Unterkunft direkt am San Pablo See am Fusse des Imbabura Vulkanes (5640 m) an.

Fahrt: 223 km / ca. 4 Std.

Wanderung: 9 km / ca. 3 Std  / +/-320 Hm

Übernachtung im Hostal Vertientes del Imbabura POI_ECHT112

San Pablo See
4. Tag Meerschweinchenlagune Cuicocha

Sie fahren in das Naturschutzgebiet Cotacachi Cayapas. Hier unternehmen Sie eine Rundwanderung um den traumhaft schönen Bergsee Cuicocha ECAK013. Fast ausschliesslich entlang des Kraterrandes, wo viele Orchideen, Bromelien und Achupallas blühen, geht es hinauf zum Aussichtsplatz, und die zweite Hälfte der Strecke weitestgehend bergab. Optional können Sie nach der Wanderung noch eine kleine Bootstour um die Inseln des Sees unternehmen. Am Nachmittag lernen Sie noch die Kleinstadt Otavalo ECAK012 kennen, wo Sie einen Stop an der berümten Plaza de Ponchos einlegen. Anschliessend fahren Sie auf der Panamericana zurück auf die Südhalbkugel nach Quito zu Ihrem Hotel, wo Sie am frühen Abend ankommen.

Fahrt: 142 km / ca. 3 Std.

Trekking: 9 km / ca. 4 Std. / +/- 415 Hm

Übernachtung im Hotel Casa CarpeDM POI_ECHT001

Quito
5. Tag Nationalpark Cotopaxi

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Nationalpark Cotopaxi ECNP002. Hier geht es bis zum Parkplatz und dann zu Fuss stets bergan bis zur Schutzhütte. Nach einem heissen Coca Tee können Sie noch weiter bis zur Schneegrenze des mit 5897 m zweithöchsten Berges Ecuadors gelangen, und bei gutem Wetter die traumhafte Aussicht geniessen. Nach dem Abstieg fahren Sie zur Limpiopungo Lagune, wo Sie eine ca. 90 minütige Rundwanderung unternehmen. Nach einem späten Mittagessen im Nationalpark, fahren Sie in die Westkordillere der Anden, über Latacunga und Zumbahua bis zur einzigartigen, smaragdgrünen Quilotoa Lagune.

Fahrt: 240 km / ca. 5 Std.

Trekking: 1,8 km / ca. 2 Std. / +/- 240 Hm + 3,7 km / ca. 1,5 Std.

Übernachtung im Hostal Princesa Toa POI_ECHT113

Quilotoa
6. Tag Vulkansee Quilotoa

Heute wandern Sie rund um einen der schönsten Vulkanseen der Anden, der verzauberten Lagune Quilotoa ECAK019. Zunächst geht es bergab bis zum Aussichtsplatz Shalala, und dann stetig bergan bis zum höchsten Punkt der Wanderung, dem Cerro Juyende. Neben Lupinien und Orchideen, wachsen hier auch viele Chuquirawas, die Blume der Andinisten. Am frühen Nachmittag sind Sie zurück im Dorf, und haben noch ausreichend Zeit zum Seeufer abzusteigen, wo Sie baden, oder optional mit dem Kayak eine Runde drehen können. Für den Wiederaufstieg stehen optional Maultiere zur Verfügung.

Trekking: 12 km / ca. 5 - 6 Std. / +/- 220 Hm

Übernachtung im Hostal Princesa Toa POI_ECHT113

Quilotoa
7. Tag Chimborazo

Früh morgens fahren Sie zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo ECAK023 (6268 m). Im gleichnamigen Nationalpark ECNP003 sehen Sie viele der hier ausgewilderten Vicuñas. Von der ersten Schutzhütte wandern Sie langsam und stets bergan bis auf über 5000 m zur Laguna del Condor. Am Nachmittag verlassen Sie den Chimborazo und fahren nach Riobamba zu einem grossen Supermarkt, wo Sie Proviant für die Trekkingtour einkaufen. Anschliessend geht es weiter bis in das kleine Dorf La Candelaria zu Ihrer Hacienda im Collanes Tal, wo bereits ein warmes Abendessen auf Sie wartet.

Fahrt: 282 km / ca. 6 Std.

Trekking: 2,5 km / ca. 2 Std. / +/- 230 Hm

Übernachtung in der Hacienda Releche POI_ECHT106

Candelaria
8. Tag Trekking Collanes

Zusammen mit Ihrem englisch sprechenden einheimischen Guide, der den Altar wie seine Westentasche kennt, geht es los in den Nationalpark Sangay. Durch meist feuchtes Gelände wandern Sie das Collanes Tal bergan. Maultiere tragen Ihr Hauptgepäck und den Proviant. Am frühen Nachmittag, und nach mehreren Pausen erreichen Sie dann endlich die Schutzhütte, wo Sie sich am Kaminfeuer aufwärmen können. Die gigantischen neun schneebedeckten Gipfel des Altar leuchten ganz besonders in der Abendsonne. Die komplett ausgerüstete Küche steht Ihnen zum Kochen eines stärkenden Abendessens zur Verfügung.

Trekking: 11 km / ca. 7 - 8 Std. / + 800 Hm

Übernachtung in der Berghütte/Refugio Collanes POI_ECHT067

Berghütte/Refugio Collanes
9. Tag Laguna Amarilla

Heute geht es durch ein Polylepis Wäldchen hinauf in den Vulkankrater zur spektakulären Laguna Amarilla. Ihr erfahrener Guide kennt den besten Weg. Nach einer kurzen Kletterpassage über die Felsen (ca. 3 - 4 Meter) erreichen Sie den Kratersee. Durch den abnehmenden Schwefelgehalt des erloschenen Vulkanes ist der See allerdings mehr grün als gelb. Trotzdem können Sie optional im eiskalten Wasser ein erfrischendes Bad nehmen. Die Szenerie dieses einzigartigen Ortes ist atemberaubend. Einige der schneebedeckten Gipfel des Altar, der von den Indigenen Capac Urcu (der Chef Berg) genannt wird, sind bis heute unbezwungen. Am frühen Nachmittag beginnen Sie mit dem Abstieg und der Wanderung zurück zur Schutzhütte.

Trekking: 7 km / ca. 5 Std. / +/- 380 Hm

Übernachtung in der Berghütte/Refugio Collanes POI_ECHT067

Berghütte/Refugio Collanes
10. Tag Trekking zur Hacienda / Baños

Nachdem Sie Ihre Maultiere beladen haben, wandern Sie das Collanes Tal bergab und verlassen den Nationalpark Sangay. Gegen Mittag sind Sie zurück in Ihrer Hacienda, wo Sie sich von Ihrem Trekking Guide und den Maultiertreibern verabschieden. Nach einer heissen Dusche und einem stärkenden Mittagessen werden Sie abgeholt und in den schönen Kurort Baños de Agua Santa ECST005 auf 1750 m gefahren. Nachdem Sie sich im Hotel eingerichtet haben, bleibt Ihnen am späten Nachmittag noch Zeit die Ortschaft zu erkunden. Entspannen Sie am Abend in den heissen Thermalquellen La Virgen, direkt unter dem gleichnamigen Wasserfall.

Fahrt: 65 km / ca. 1 Std.

Trekking: 11 km / ca. 5 Std. / -800 Hm

Übernachtung im Hostería Isla de Baños POI_ECHT047

Baños
11. Tag Wasserfälle des Pastaza Tales

Sie werden von Ihrem lokalen, englischsprachigen Guide im Hotel abgeholt und unternehmen eine entspannte Radtour, fast ausschlieslich bergab, zu den Wasserfällen des Pastaza Tales. Am Ulba Wasserfall können Sie baden, am „Brautschleier“ und am „Teufelsbecken“ ECAK015 Wasserfall unternehmen Sie kleine Wanderungen über abenteuerliche Hängebrücken, und eine Seilbahnfahrt über die Schlucht. Im kleinen Dorf Río Verde werden Sie nach dem Mittagessen abgeholt, und zusammen mit Ihren Fahrrädern zurück nach Baños gefahren. Der Rest des Nachmittages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Fahrt: 25 km / ca. 40 Min.

Fahrradfahrt: 25 km / ca. 3 Std. / - 440m

Wanderung: 3 + 2 = 5 km / ca. 2 Std.

Übernachtung im Hostería Isla de Baños POI_ECHT047

Baños
12. Tag Die Schaukel am Ende der Welt

Sie werden im Hotel abgeholt und fahren in das Tal von Ulba zur „Schaukel am Ende der Welt“, wo Sie bei gutem Wetter eine fantastische Sicht auf den aktiven Tunguragua Vulkan (5023 m) haben. Zusammen mit Ihrem einheimischen Guide wandern Sie anschliessend bergab nach Bellavista zum „Café del Cielo“, zur Jungfrauenstaue von Baños, und von dort die über 600 Treppenstufen bis zum Friedhof, und zurück ins Dorf. Der Nachmittag steht Ihnen für weitere Unternehmungen zur freien Verfügung. Baños ist mit seiner traumhaften Lage ein Ort, der wie geschaffen ist für Wanderungen, Reitausflüge, Rafting- und Canyoning Touren, der aber auch zum Entspannen, Baden, und Erholen einläd.

Fahrt: 14 km / ca. 30 Min.

Wanderung: 6 km / ca. 3 Std. / - 800 Hm

Übernachtung im Hostería Isla de Baños POI_ECHT047

Baños
13. Tag Las Antenas / Rückfahrt nach Quito

Nach dem Frühstück werden Sie zum Aussichtsplatz Las Antenas gefahren, und wandern in atemberaubender Landschaft von dort aus auf eigene Faust den selben Weg bergab zurück nach Baños. Alternativ steht Ihnen der Vormittag für eigene Aktivitäten zur Verfügung. Im Hotel werden die Bustickets für Sie hinterlegt. Am Nachmittag fahren Sie vom nahe Ihres Hotels gelegenen Busbahnhofes mit dem öffentlichen Bus zurück nach Quito, wo Sie per Taxi zu Ihrem Hotel gelangen. Für den letzten Abend können wir Ihnen eines der Aussichtsrestaurants Quitos reservieren.

Fahrt: 186 km / ca. 4 Std.

Wanderung: 6 km / ca. 3 Std. / -780 Hm

Übernachtung im Hotel Casa CarpeDM POI_ECHT001

Quito
14. Tag Transfer zum Flughafen

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und treten eines der Verlängerungsprogramme, oder den Rückflug nach Europa an. Preisgünstige, einwöchige Verlängerungs Optionen bringen Sie auf die Galápagos Inseln, in den tropischen Amazonasregenwald, oder an die Pazifikküste.

IhreVorteile

Einheimische avenTOURa Reiseleitung

Kleine Gruppen für authentische Erlebnisse

Langjährige Erfahrung im Zielgebiet

Deutschsprechende Ansprechpartner vor Ort

Individuell maßgeschneiderte Reisen 

Langjährige Erfahrung im Zielgebiet

UnsereLeistungen

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im Doppelzimmer in den genannten Hotels und Unterküften, in der Hacienda Releche und im Refugio Collanes im Mehrbettzimmer
  • Die angegebene Verpflegungsleistung (11 x Frühstück, 6 x Mittagessen, 3 x Box Lunch, 3 x Abendessen)
  • Alle Eintritte in Nationalparks, Naturschutzgebiete, Kirchen, Museen, und Wasserfällen, wie angegeben
  • Privater Transfer Flughafen - Hotel, Hotel - Flughafen in Quito
  • Privater Kleinbus mit Fahrer von Tag 3 bis 7
  • Deutschsprachige sprachige, qualifizierte Reiseleitung von Tag 2 bis 7.
  • Lokaler, Englisch sprachiger Bergführer von Tag 8 bis 10
  • Maultiertransport mit Maultiertreiber an Tag 8 und 10
  • Privater Tranfer La Candelaria – Hotel in Baños an Tag 10
  • Private, halbtägige, englischsprachig geführte Fahrrad- und Wandertouren an Tag 11 und 12
  • Mountainbike Verleih inkl. Fahrradhelm an Tag 11
  • Rückfahrt und Transport der Fahrräder von Río Verde nach Baños im Pickup an Tag 11
  • Privater Transfer vom Hotel in Baños zur “Schaukel am Ende der Welt” / Casa del Árbol, an Tag 12
  • Privater Transfer vom Hotel in Baños zum Aussichtsplatz Las Antenas an Tag 13
  • Bustickets von Baños nach Quito, Fahrt im öffentlichen Reisebus an Tag 13
  • Vorort-Kundenservice.
  • Ecuador & Galápagos Reiseführer vom Reiseknowhow Verlag

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Nicht angegebene Mahlzeiten / Getränke
  • Gummistiefel (bis Grösse 43): ca. 10,- USD
  • Taxitransfer vom Busbahnhof in Quito zum Hotel an Tag 13: ca. 15,- USD pro Taxi
  • Trinkgelder

3 Gründe warum Sie mit Ihrer Buchung bei uns die richtige Entscheidung treffen:

1

Fernreisespezialist mit über 25 Jahren Erfahrung! Unser Firmensitz ist in Deutschland.

2

Zusammenarbeit in den Reisegebieten nur mit eigenen Zielgebietsagenturen oder langjährigen Partnern.

3

Auch bei individuell zusammengestellten Reisen profitieren Sie von den Vorteilen einer klassischen Pauschalreise!

Weitere Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Aufgrund der klimatischen Bedingungen ist der Aufstieg zum Altar von Mai bis Juli nicht möglich
  • Der Eintritt in den Nationalpark Sangay ist Sonntags und Montags untersagt / Ankunftstag in Ecuador ist deshalb: Dienstag bis Samstag
  • Alle Wanderungen sind einfach bis mittelschwer und mit einer normalen bis guten körperlichen Kondition sowie entsprechender, gewährleisteter Höhenanpassung bei passendem Wetter gut machbar.
  • Gute Wanderschuhe, Regenschutz, ein grosser Rucksack (oder Koffer) und ein Tagesrucksack, Stirnlampe, Schlafsack, Mütze, Handschuhe, Badesachen, Handtuch, Trekkingstöcke (optional), müssen Sie mitbringen.
  • Ihr Hauptgepäck bleibt an Tag 8 in der Hacienda Releche.
  • Mit Hilfe Ihres deutschsprachigen Guides kaufen Sie an Tag 7 auf der Fahrt zur Hacienda Releche Ihren Proviant selber.
  • In der Schutzhütte Collanes steht Ihnen eine komplett eingerichtete Küche zum Kochen zur Verfügung. Als Selbstversorger brauchen Sie Verpflegung für 2 x Abendessen, 2 x Frühstück und 1 x Boxlunch.
  • Frisches Quellwasser ist aussreichend vorhanden, behandeln Sie es vorsichtshalber dennoch mit Micropur o. ä., oder kochen Sie es ab.
  • Das Essen und Ihr Gepäck wird von Maultieren getragen und darf maximal 18 Kilo pro Person betragen (80 Pfund insgesamt pro Maultier). Bei Übergewicht können Sie vor Ort ein weiteres Maultier mieten, für je zwei Maultiere kommt ein Maultiertreiber mit.
  • Für den feuchten, oft schlammigen Weg durch das Collanes Tal, sind Gummistiefel die beste Wahl. Mit Hilfe Ihres deutschsprachigen Guides können Sie in Quito für ca. 10 USD Gummistiefel in einer Grösse bis 43 kaufen. Bei grösseren Füssen bringen Sie Ihre Gummistiefel selber mit.
  • In der Schutzhütte Collanes übernachten Sie zwei Nächte im Mehrbettzimmer in Ihrem eigenen Schlafsack. Die Temperatur kann hier nachts den Gefrierpunkt erreichen.
  • Aller entstehende Müll muss den Nationalpark wieder verlassen.

Termine & Preise

Reisezeitraum
Preis pro Person (DZ)
Einzelzimmerzuschlag
Info
Anfrage
  • 01.01.2022 - 31.12.2022
  • 2.475 €
  • + 177
  • Preis bei 2 Teilnehmern
  • 01.01.2023 - 31.12.2023
  • 0 €
Eindrücke Ihrer Reise

FAQs & Allgemeine Hinweise

  • Flug & Anreise

    Die Mehrzahl unserer Gruppenreisen hat bereits die internationalen Flüge im Preis enthalten. Sie finden diese Information auf jeder Reiseseite. 

    Unsere Individualreisen und Reisebausteine haben keine Flüge im Preis enthalten, damit sie diese frei untereinander oder mit anderen Leistungen kombinieren können.

    Wenn Sie ein gern auch die Flüge über avenTOURa buchen möchten, schauen wir nach den tagesaktuellen Flugpreisen und buchen sie auf Wunsch zu Ihrer Reise hinzu. Ihr Reisepaket aus Flug und Landprogramm unterliegt dann auch den Vorteilen einer Pauschalreise. 

    Bitte beachten Sie, dass "Nur-Flug" Buchungen nicht tätigen können, sondern stets mindestens eine weitere Reiseleistung mit dem Flug enthalten sein muss.

    Nützliche Informationen zur Anreise zum Flughafen finden sie hier.

  • Visum & Einreise

    Die jeweiligen Einreisebestimmungen finden Sie tagesaktuell bei unserem Partner Passolution: Für alle Reiseländer und Nationalitäten generellen Visa-, Pass- und Gesundheitsinformationen sowie weiterführende Links zum Auswärtigen Amt und andere Behörden.

    Als Reiseveranstalter informieren wir Sie nach der Buchung natürlich, wenn es wichtige Neuerungen für Ihr Reiseland gibt. Bitte schauen Sie trotzdem regelmäßig und vor allem vor Reisebeginn auf die bereitgestellten Informationen.

  • Buchung & Bezahlung des Reisepreises

    Ihre Reiseanmeldung erfolgt, indem Sie unser Online-Buchungsformular absenden oder uns alternativ  schriftlich per Post, per Telefax oder per E-Mail mit einem Buchungswunsch kontaktieren. Bei einem Buchungsauftrag per Telefon werden wir Sie um eine kurze schriftliche Bestätigung der vereinbarten Inhalte bitten. 

    Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch avenTOURa zustande, indem wir Ihnen die Reisebestätigung zusenden. In einzelnen Fällen erfolgt dies nicht direkt nach Ihrer Buchung, z.B. wenn wir die Leistungen vor Ort bei unseren Partneragenturen rückbestätigen müssen.

    Erst wenn Sie die Buchungsbestätigung (=Rechnung) von uns erhalten, ist Ihre Zahlung fällig. Regulär beträgt die Anzahlung dann 20% und die Restzahlung leisten Sie 30 Tage vor Reisebeginn. Die Bankverbindung für die Überweisung entnehmen Sie der Buchungsbestätigung

  • Mindestteilnehmerzahl & Durchführung von Gruppenreisen

    Bei unseren Gruppenreisen gibt es jeweils eine Mindest- und Maximalteilnehmerzahl. Diese Angaben finden Sie im Infokasten bei jeder Rundreise. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich avenTOURa vor, die Reise abzusagen oder gegen Aufpreis für die exakt erreichte Personenanzahl als Privatrundreise anzubieten.

    Die letzte Rücktrittsmöglichkeit von Seiten avenTOURas bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl beträgt 21 Tage vor Reisebeginn.

  • Reiseunterlagen

    Ihre Reiseunterlagen senden wir für gewöhnlich 3-4 Wochen vor Ihrem Reisebeginn zu und nachdem Sie den kompletten Reisepreis gezahlt haben. Sollte Ihr Abflug aus Deutschland stattfinden, bevor die avenTOURa Leistungen beginnen, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir den Unterlagenversand entsprechend vorziehen können (z.B. haben Sie einen Reisebaustein bei uns ab 10.3. gebucht, fliegen aber bereits am 1.3. in Eigenregie ins Urlaubsland). 

    Als nachhaltiges Unternehmen senden wir unsere Unterlagen, soweit wie möglich, digital. Beinhaltet Ihre Buchung Einreisekarten, Straßenkarten, Reiseführer oder weitere Materialien, so kommen diese selbstverständlich per Post. 

  • Stornobedingungen & Umbuchung

    In unsere gültigen ABG finden Sie immer in der Fußzeile der Website. Durch die Covid-19 Pandemie haben wir teilweise kulantere Umbuchungs- und Stornierungskonditionen. 

  • Reisende mit eingeschränkter Mobilität

    Aufgrund der lokalen Gegebenheiten sind unsere ausgeschriebenen Reisen in der Regel nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie sich für eine Reise für Menschen mit Behinderung interessieren und wir finden gern etwas für Ihre individuellen Bedürfnisse.

  • Programmänderungen

    Sollte es wegen unvermeidbarer Vorkommnisse (dazu zählen z.B. Naturkatastrophen oder aktuelle Einschränkungen wegen Covid-19) notwendig sein, ein Reiseprogramm zu ändern, teilen wir dies unmittelbar mit. In jedem Fall ersetzen wir die Programmteile durch neue gleichwertige Alternativen.

CO2-Kompensation

Mit unserem Engagement kompensieren wir die CO2 Emissionen unseres Wirtschaftens zu 100%, beispielsweise durch die Aufforstung von Wäldern in Costa Rica und Cuba. Die Flugreise unserer Kunden wird damit jedoch nur zu einem geringen Teil ausgeglichen. Wenn auch Ihnen das Klima am Herzen liegt, empfehlen wir Ihnen zusätzlich einen freiwilligen Beitrag zur Kompensierung der von Ihnen verursachten CO2-Emissionen über Atmosfair zu leisten. Jeder Euro hilft, um das Klima zu schützen. 

Allgemeine Reiseinformationen zu Ecuador

Kundenbewertungen

    avenTOURa ist mit Auszeichnungen und Mitgliedschaften seit über 25 Jahren in der Touristikbranche etabliert. 

    Ihr Merkzettel