Vogelparadies Ecuador 11 Tage

Reisedauer
11 Tage
Start: Quito
Ende: Tababela
Teilnehmerzahl
ab 2 Personen

Unvergessliche Höhepunkte

  • Koloniale Gassen der Hauptstadt Quito, schöne Kirchen, Plätze und Märkte
  • Vogelbeobachtungen in verschiedenen Reservaten und Nationalparks
  • Begleitung durch einen fachkundigen Vogelkenner
  • Genuss einheimischer Flora und Fauna in freier Wildbahn
  • Atemberaubende Landschaften: Lagunen, Berge und Täler bieten herrliche Aussichten
  • Baden in den heißen Thermalquellen von Papallacta

Ecuador ist durch seine Lage direkt auf dem Äquator und Höhenlagen von null bis über 6000 m ein an ökologischer Vielfalt hochgradig preveligiertes Land. Vogelbeobachtungen der über 1620 gezählten Vogelarten sind mit einem Spezialisten vor allem in Nationalparks und Naturschutzgebieten - die insgesamt mehr als 20% des Landesgebietes unter speziellen Schutz stellen - somit eine unvergleichbare Attraktion. Auf dieser neu konzipierten Reise mit deutschsprachigem Driver Guide begleitet Sie ein Vogelexperte und Sie besuchen einige der spektakulärsten Schutzgebiete, vor allem im westlichen und östlichen tropischen Bergnebelwald. Ausserdem besichtigen Sie die koloniale Altstadt Quitos und die stark indigen geprägte Kleinstadt Otavalo in der „Provinz der Seen“ Imbabura. Als Anschlussprogramm empfehlen wir Ihnen den Besuch des Wildparkes Cuyabeno im Amazonasgebiet, und / oder ein Inselhopping Programm auf den einzigartigen Galápagos Inseln.